19.02.2017
D‘Haus Premiere von „Michael Kohlhaas“

Kohlhaas und sein Recht um jeden Preis – und heute ….?

Gleich vorab: Es ist eine großartige Inszenierung mit einem brillanten Bühnenbild, das immer wieder staunen lässt über die Kunst von Bildner Johannes Schütz. Er lässt mit den minimalen Mitteln im „Central“ mal das Gericht, mal den Feuersturm, mal den Kerker nur aus grauen Tischen hervorwachsen, und Tischplatten dienen auch als Projektionsflächen für die Multimedia-Projektionen. Die SchauspielerInnen, allen voran Christian Erdmann als Kohlhaas, Minna Wündrich und Reinhard Firchow als Luther und Kurfürst, leisten bewundernswertes in diesem Bühnenbild und in dieser perfekt gestalteten Inszenierung.
12.02.2017
Protest gegen Zustände beim Goethe-Institut

Goethe-Institut: Sprachkurse vor dem Aus? Honorarkräfte ohne neue Verträge – Protest am Mittwoch

Dem Goethe-Institut Düsseldorf und den Goethe-Instituten insgesamt droht ein finanzielles Fiasko. Sie finanzieren sich im Inland durch Sprachkurse. Laut Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und Mitarbeitern werden rund 80 Prozent der Sprachkurse – etwa Deutsch als Fremdsprache – von Honorarkräften unterrichtet. Doch die Rentenversicherung prüft inzwischen, ob die Honorarkräfte scheinselbstständig beschäftigt sind. Die Goethe-Institute haben daraufhin einem Großteil der Honorarkräfte die Verträge nicht verlängert oder keine neuen Verträge abgeschlossen. Die Honorar-LehrerInnen haben nun zunächst weniger oder gar kein Einkommen mehr. Aber auch Kursteilnehmer, etwa bei „Deutsch als Fremdsprache“, finden keine Anschlusskurse mehr oder können dringend benötigte Prüfungen nicht ablegen.
09.02.2017
Muslime in Deutschland – Ausstellung

Muslime in Deutschland : Elly-Heuss-Knapp-Schule wirbt mit Ausstellung für politische Bildung und kulturelle und religiöse Vielfalt

Mit der Ausstellung "Was glaubst du denn?! Muslime in Deutschland" wirbt die Elly-Heuss-Knapp-Schule für kulturelle und religiöse Vielfalt. Es ist eine Wanderausstellung der Bundeszentrale für politische Bildung(bpb), die noch bis zum 17. März in der Elly-Heuss-Knapp-Schule, Siegburger Straße 137-139, zu sehen ist. Diese Ausstellung soll dazu beigetragen, dass Jugendliche sich mit kultureller und religiöser Vielfalt auseinandersetzen.
09.02.2017
BezirksschülerInnenvertretung für G 9

Bezirksschüler*Innen Vertretung: G9 ja – aber mit Ganztag

Die Bezirksschüler*innenvertretung Düsseldorf steht dem Volksbegehren der Elterninitiative “G9 Jetzt!” kritisch gegenüber. Die Forderung nach G9 halten zwar auch die BSV für richtig, „doch unterstützen wir in keinster Weise die Form, mit der das Konzept Schule, der Initiative nach, umgesetzt werden soll“, so BSV-Vorstand Giustina Ruehs. Die Initiative fordere auch die Abschaffung des verbindlichen Ganztages für Gymnasien. Die Antwort auf G 8 sei „nicht die Rückkehr zu einem ungerechteren und ungleicheren Schulsystem, als heute schon.“ Stattdessen ruft die BSV zur Unterstützung der Kampagne der LSV NRW auf: „Wir sind mehr wert! – Kostenlose Bildung für alle“ - und fordert mehr Investition in die Bildung: „Für jede Verbesserung in der Bildung muss mehr investiert werden, anstatt die vermeintlich schwarze Null zu bewahren. Wer an der Bildung spart, spart an der Zukunft.“
14.02.2017
Stadtwerke senken Gaspreise

Gaspreise sinken – Strompreis soll 2017 nicht steigen

Die Stadtwerke Düsseldorf senken die Gaspreise um brutto 0,29 Cent pro Kilowattstunde zum 1. Mai. Das entspräche abhängig vom Verbrauch eines Haushalts einer Senkung von rund 5 Prozent, so die Stadtwerke. Außerdem kündigt das Unternehmen an, dass im Jahr 2017 keine Erhöhung des Strompreises vorgesehen ist.
18.01.2017
RDM Preisspiegel Wohnungen und Wohnimmobilien 2017

Mieten steigen vor allem im unteren und mittleren Preissegment

In Düsseldorf stiegen die Kaltmieten und Eigenheimpreise in den zurückliegenden Monaten vor allem im unteren und mittleren Preissegment. Im Premiumbereich blieben die Wohnkosten überwiegend stabil oder kletterten lediglich leicht. Allgemein ist festzustellen, dass sich Miet- und Preissteigerungen in der Landeshauptstadt verlangsamten, so der Ring Deutscher Makler (RDM) in seiner neuen Analyse der Wohnungs- und Mietpreise. In vielen Umlandgemeinden erhöhten sich hingegen Preise und Mieten in allen Segmenten, je nach Ort und Lage um teilweise 12 bis 15 Prozent. Dies ist ein Beleg dafür, dass immer mehr Menschen auf den Speckgürtel ausweichen, weil sie sich Düsseldorfer Wohnkosten nicht mehr leisten können oder wollen, so der RDM.
06.10.2016
Flughafen Andrang zu den Herbstferien – Verspätungen und Ausfall von Flügen

Flughafen: Über Flüge bei Tui-Fly und Airberlin informieren - Flughafen erwartet 1,4 Millionen Passagiere

Ab Freitag fliegen viele zu Urlaubszielen in den Herbstferien. Der Düsseldorfer Airport rechnet zwischen dem 7. und dem 23. Oktober mit fast 1,4 Millionen Passagieren. Allerdings wurden bei Tui-Fly und Airberlin am Mittwoch insgesamt 56 Flüge (bundesweit) Flüge gestrichenoder hatten etliche Stunden Verspätung. Wegen der Zusammenlegung von Tuifly und Airberlin unter einem neuen Dach mit der Airline Etihad soll es zu erheblichen Stellenstreichungen kommen.
19.02.2017
Premiere und Feier zu 40 Jahren Junges Schauspiel

Vorurteile, Toleranz und Identität in „Die besseren Wälder“ - 40 Jahre Junges Schauspiel

Auf der Flucht vor ihren Jägern sind drei Wölfe auf der Suche nach „den besseren Wäldern“: Mama, Papa und der kleine Wolf. Der hat Angst. Und sagt: „Sprechen sie unsere Sprache in den besseren Wäldern?“ Der kleine Wolf wird bald von Schafen aufgezogen, spricht ihre Sprache („Määäh“) und nimmt im Schafspelz ihre Gewohnheiten an. „Die besseren Wälder“ vom vielfach ausgezeichneten Düsseldorfer Autor Martin Baltscheit hatte jetzt im Jungen Schauspiel Premiere. Und bildete den Auftakt zur Feier im Haus an der Münsterstraße 446 für 40 erfolgreiche Jahre des Jungen Schauspielhauses,wie es zunächst hieß. Sehr viele Jugendliche sowie Politik- und Kulturprominenz feierten sechs hervorragende Schauspieler, eine tolle Inszenierung aus Berlin und das Haus, das inzwischen zwei Millionen jungen ZuschauerInnen den Weg zum Theater – und zum Nachdenken - bereitet hat.
02.02.2017
Benefizkonzert zugunsten der Flüchtlingshilfe

Benefizkonzert „Mit 88 Tasten“ und 4 Saiten zugunsten der Flüchtlingshilfe

Nach dem großen Erfolg des ersten Konzerts "Mit 88 Tasten um die Welt" für die Flüchtlingshilfe in Düsseldorf im vergangenen Februar freut sich die Initiative „Flüchtlinge willkommen in Düsseldorf“ auf eine Fortsetzung: Am Samstag, den 11. Februar, werden ab19 Uhr wieder zahlreiche Musikerinnen und Musiker ein buntes Programm mit klassischer Musik im Palais Wittgenstein (Bilker Straße 7-9) präsentieren. Die Organisation hat auch diesmal wieder der Düsseldorfer Rechtsanwalt und Pianist Jeremias Mameghani übernommen.
22.01.2017
„Faust (to go)“ Premiere in der Christuskirche Oberbilk

Faust (to go) im Wohnmobil und das Opfer der Sinnsuche im Falschen

Ein Unfall mit einem Wohnmobil, Feuer, ein Toter - zu sehen auf einem großen Video auf der Seite eines Containers, der Rückseite des Bühnenbilds. Ein Mann liegt auf einem Tisch wie aus der Pathologie im „Tatort“. Oder gleich kommt Kommissarin Heller ... Nein, es treten auf: Drei Menschen in weißen Schutzanzügen der Spurensicherung, beleuchten den Toten auf dem Seziertisch. „Faust (to go)“ des D‘Haus in der Christuskirche beginnt als Inszenierung der Jetztzeit, einer Tragödie der Frau (Margarethe, „Gretchen“) und des immer eilenden Mannes mit dem Kaffeebecher, der immer „to-go“ ist: Im Campingmobil und auch in der Sucht nach Zerstreuung im Kneipenstrudel. Der selbst mit dem kleinen Teufel paktiert, um „Mehr“ zu bekommen und dabei die Beziehung zur vermeintlich geliebten Frau drangibt.